© 2019 by Klaus Mergel Candybell Chihuahua - E-Mail: candybell-chihuahua@t-online.de

Ein oft unangenehmes, unterbewertetes und teilweise auch ein tabuisiertes Thema:

 

Wir möchten unsere Welpeninterressenten von Anfang an über unseren Welpenpreis (900/1500,-- Euro) und dessen Zustandekommen informieren. Die Zucht unserer geliebten Rasse Chihuahua verstehen wir als ernsthaftes Hobby und wir möchten damit nicht unseren Lebensunterhalt finanzieren.Auch distanzieren wir uns ausdrücklich von "Massen-Zucht-Anlagen" und Hundevermehrern, denen es nur um den Profit geht.Wir würden auch gerne unseren Teil dazu beitragen, den "Schwarz-Züchtern" den Absatzmarkt zu verkleinern. Ebenso den Welpenhändlern aus Ost-Europa. Bei diesen Hundevermehrern werden unter, gelinde gesprochen, sehr fragwürdigen Umständen die Welpen erzeugt und nach Deutschland gebracht, um sie hier zu einem Dumping-Preis auf dubiosen Märkten oder irgendwelchen Parkplätzen zu verkaufen. Bei diese Welpenhändlern und den "Schwarz-Züchtern", die Welpen ohne VDH/FCI-Papiere verkaufen, haben sie als Welpenkäufer kaum Kontrolle über die Zuchttauglichkeit, geschweige denn über die Gesundheit der Elterntiere oder über die Elterntiere überhaupt. Ebenso wenig können sie in den seltensten Fällen etwas über die Welpen erfahren. Uns tun diese Welpen einfach nur leid und wir sind strikt gegen eine solche Art des Hundehandels.

 

Hierzu hat das ZDF nun am 03.12.2007 einen Bericht gesendet, der Link:VIDEO

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Zuchttiere, die wir, wie auch alle andere Züchter des Club der Kleinhunde Ebern e.V.- CDK  einsetzen, erfüllen dessen Mindestanforderungen, meistens jedoch weit mehr. Damit wären wir schon bei den Kosten angelangt.

Nur damit mal ein kleiner Einblick entsteht, listen wir nun die Kosten auf, die ein Züchter hat, bis die Zuchttiere zur Zucht vom Club der Kleinhunde Ebern e.V.- CDK zugelassen werden, bis die Zuchtstätte anerkannt wird und die Kosten, bis ein Welpe abgabebereit ist.

 

Die Erwerbskosten für die Zuchttiere inkl. der "Nebenkosten" wie Futter, Versicherung und Steuern, sowie Gesundheits-Fürsorge und Ausbildung der Hunde lassen wir mal beiseite.

 

Die Kosten des Zuchthunds/Zwinger:Zwingerschutz

(D):100,00€ - Zwingerbuch:20,00€ - ZTP-Prüfung:80,00€Die Kosten des Wurfs:Deckgebühr:ca .500,00€ - Progesterontest:ca .35,00€ - Ultraschall-Untersuchung: ca .50,00€ -Zuchtbucheintrag: 30,00 € - Ahnentafel (pro Welpe): 15,00 € - Entwurmen (pro Welpe): ca 15,00 € -Futter etc. (pro Welpe):ca 100,00 € - Impfen/Chipen (pro Welpe):ca .85,00 € Chihuahua Candybell FCI VDHWeitere Kosten wie z.B. Herstellung der Wurfkiste, Anschaffungskosten der Decken, Tücher, Hygiene-Artikel, Waage, Welpenauslauf, Spielzeug, Leinen und Halsbänder, Futternäpfe etc., sowie eventuelle zusätzliche Tierarztkosten (Kaiserschnitt, Nachuntersuchungen etc.), anfallende Fahrtkosten zum Decken und Fachliteratur (und alles was wir vergessen haben), sollen hier nicht einzeln aufgeführt werden. Auch die aufgewendete Zeit und Arbeit (Hobby und Freude!) soll hier nicht näher beschrieben werden! Wir hoffen, dass unsere Transparenz auf Beachtung und Interesse stößt, potentielle Welpenkäufer etwas besser informiert und von allen Seiten richtig aufgenommen wird. Wenn es uns gelingt, aus Überzeugung gute Hunde weitergeben zu können und wenn unsere Hunde ein gutes neues Zuhause finden, haben wir unser Ziel erreicht